Nachhaltigkeit/Umweltschutz

Sobald Menschen ein Geschäft eröffnen, entstehen automatisch Eingriffe in Natur und Ressourcen. Egal wie nachhaltig man sein möchte. Das ist uns bewußt. Es ist uns allerdings ein großes Anliegen diese Eingriffe so klein wie möglich zu halten. Mit – für uns – Selbstverständlichkeiten wie:

  • Verwendung von Mehrweg (soweit möglich) bei Getränken (aber alle ausschließlich Glas)
  • Milch in Glasflaschen (Mehrweg) mit kurzen Lieferwegen
  • Kaffee To-Go nur im (eigenen) Pfandsystem (Glasflaschen)
  • lokale Bio-Hafermilch statt zweifelhafte Sojamilch als Milchersatz
  • Vermeidung von Plastik und Müll
  • Strikte Mülltrennung und Recycling
  • Kompostierung des anfallenden Kaffeesatzes
  • Ausschließliche Verwendung von Recyclingpapier bei Druckprodukten, Toilettenpapier
  • Verwendung von echten Ökostrom und Biogas
  • Lastenfahrrad zum Transport zwischen Laden und Cafe
  • Decken statt Gas-Heizpilze
  • Verwendung vieler Bio-Produkte und regionaler Lieferanten (Bio-Mehl Grafmühle, Bio-Eier Eichinger, Frischdienst Baumgartner, Bio-Hof Wilhelm, ba.ro.co, Berchtesgadener Bergbauernmilch, Büttner & Bauer Bohnenrösterei, Penninger, Voglbauer, Confiserie Simon, Bäckerei Ratzinger, Bäckerei Escherich, Bio-Bäckerei Wagner, Metzgerei Schlögl, etc)
  • Kuchen und Backwaren werden selbst hergestellt ohne Zusätze/Backmischungen o.ä.
  • Überwiegend persönliche Beziehungen zu Lieferanten
  • Reparieren statt Wegwerfen
  • Merchandise wird in Passau mit Produkten aus Bio-Baumwolle veredelt
  • Verkauf von haltbaren und reparierbaren Produkten
  • Vermeidung unnützer Autofahrten durch genau Tourplanung bei Lieferungen/Einkaufsfahrten
  • Unterstützung von sea-eye und anderen Initiativen
  • Versand mit DHL CO2-neutral
  • Ausgleichszahlungen bei Druckprodukten

Eine bessere Welt kommt nicht von alleine, jeder kleine Beitrag zählt.